Benzol - der unsichtbare Killer

Startseite Sehen und Handeln / Das können Sie gegen die Verwendung von Benzol tun
Anbieter

Kampagne ``Stopp Benzol`` hat die Schweizer Mobiltelefon-Verkäufer aufgerüttelt

Dank über 5`000 Unterschriften hat unsere Kampagne ``Stopp Benzol`` die Schweizer Mobiltelefon-Verkäufer aufgerüttelt. Folgendes haben wir erreicht: Swisscom und Sunrise haben schnell auf unseren Appell reagiert. Bei Salt und Mobilezone haben jedoch sämtliche Bemühungen nicht genügt, um einen Dialog bezüglich der Verwendung von Benzol einzuleiten. Eine Reaktion ihrerseits blieb bis heute aus.

Firmen

Bevorzugen Sie die guten Firmen

Jedes Mal, wenn Sie ein Mobiltelefon kaufen, übermitteln Sie ihrem Telefonanbieter und den Markenfirmen eine Botschaft. Nutzen Sie deshalb Ihre Macht als Konsumentin und Konsument.

Bevorzugen Sie Telefonanbieter und Marken, die sich für eine nachhaltige Beschaffungspolitik engagieren. Sie können sich dafür am Rating zu den Telefonanbietern sowie am Ethik-Rating zu den Markenfirmen (www.hightech-rating.ch) von Brot für alle und Fastenopfer orientieren.
Kaufen

Kaufen Sie bewusst ein

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, verantwortlich und nachhaltig zu konsumieren:

Nutzen Sie Ihr Mobiltelefon so lange wie möglich, bevorzugen Sie die Marke mit der besten Umweltund Sozialbilanz, lassen Sie ein kaputtes Gerät flicken, kaufen Sie auch mal ein Second-Hand-Gerät und lassen Sie Ihr kaputtes Gerät rezyklieren, damit die wertvollen Rohstoffe nicht verloren gehen.

Alle diese Massnahmen vermeiden Verschwendung, sparen Ressourcen und wertschätzen die Arbeit der Menschen, welche die Geräte für uns produzieren.

Multis

Werden Sie Multiplikator/in

Werden Sie aktiv und unterstützen Sie unsere Kampagne «Stopp Benzol»:

Leiten Sie unsere Posts auf Facebook weiter, schreiben Sie einen Artikel für Ihren Blog oder verteilen Sie unser Magazin, um Ihr Umfeld auf die tödlichen Folgen von Benzol aufmerksam zu machen. Oder Sie organisieren eine Informationsveranstaltung in der (Kirch)-Gemeinde, der Schule oder in Ihrem Verein.

Audiovisuelle Materialien finden Sie auf: http://whopaysfilm-org.cadmiumandcotton.com

    Share This