Boden zum Leben inkl. Theater „Gier“

Lade Karte....

Datum/Zeit
Date(s) - 05.04.2017
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Missionshaus Basel


In Indonesien verschwinden jedes Jahr Hunderte von Quadratkilometern Ackerland und Urwald. Stattdessen wachsen dort plötzlich Ölpalmen in Monokulturen. Hinter den Investitionen in Palmöl stecken auch Schweizer Banken. Manche handeln bisweilen gegen ihre eigenen Anlagerichtlinien. Das dient den Interessen der Investoren, verletzt aber oft das Recht auf Nahrung der Menschen vor Ort, die Felder, Wälder und damit ihre Nahrungsquellen verlieren. Die Ökumenischen Kampagne 2017 fordert Boden zum Leben! Aber nicht nur für Indonesien, auch hier ist es schliesslich die wertvolle Erde, die uns nährt! Mit der Aktion «Neuland» schaffen wir in Palettenbeeten deshalb neues Kulturland. Damit können wir einerseits gegen das stille Verschwinden des Kulturlandes in Indonesien protestieren, andererseits aber auch unseren eigenen Bezug zur Erde stärken.

Mit Kopf, Herz und Hand gehen wir das dem Thema Boden zum Leben nach:

  • Inputtheater GIER
    Meryl Marti
  • Bilderreise zu Boden und Leben in Kalimantan, Indonesien
    Katharina Gfeller (Teamleiterin Asien/Lateinamerika, Mission 21)
  • Reflexion zur Rolle der Schweiz im Palmölboom
    Jan Tschannen (Bildung & Theologie, Brot für alle)
  • „Aktion Neuland“ – Urban Gardening politisch
    Simone Rudiger (Theologin, Pfarrei Bruder Klaus)

Anschliessend: Apéro und Verkauf von Fairtrade-Produkten

Informationen
Daniel Frei, Pfarramt für weltweite Kirche BL/BS
weltweite.kirche@refbl.ch, Tel. 061 260 22 47

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir führen eine Kollekte durch zugunsten von Projekten, die im Rahmen der Ökumenischen Kampagne unterstützt werden.
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Wir freuen uns auf Sie!