Podiumsdiskussion und Bau von Kartoffeltürmen vor der Matthäuskirche

Kartoffeltürme

 

13:00 Bau von Kartoffeltürmen

Die Kirchenvereine der Stadt Luzern (Citypastoral Luzern, Reformierte Kirche Luzern und Missio) und Fastenopfer stellen mit der Hilfe von freiwilligen Passanten und Passantinnen fünf Kartoffeltürme zusammen. Über den Sommer werden in der Stadt Luzern insgesamt 20 solcher fast 2 Meter hohen Türme zu bestaunen sein. Ziel der Aktion ist, auf die Wichtigkeit von bäuerlichem Saatgut hinzuweisen, zu zeigen, wie dieses vermehrt werden kann. 

16:30 Podiumsdiskussion 

  • mit
  • Mercia Andrews, Aktivistin aus Südafrika, die sich in einer Partnerorganisation von Fastenopfer für den Zugang zu Saatgut einsetzt. (Übersetzung vom Englischen ins Deutsche ist gewährleistet.)
  • und
  • Jules Rampini, Permakultur-Bauer aus Luthern

Was heisst die Machtübernahme der Konzerne fürs ihre jahrtausendealte landwirtschaftliche Praxis, das Vermehren und Teilen von Saatgut? Was heisst das für unsere Landwirtschaft und für das, was letztlich auf unserem Teller landet? Und was kann eine Antwort sein auf diese Dynamiken? Im Anschluss an die Aktion am 14. März werden diese Fragen in einem Podium diskutiert.

Die Diskussion findet um 16:30 Uhr in der Matthäuskirche statt, moderiert von Matthias Dörnenburg, Leiter Bereich Kommunikation bei Fastenopfer. 

Wann ?

Samstag, 14. März 2020

13:00 (Aktion) 16:30 Uhr (Diskussion)

Wo?

Matthäuskirche
Hertensteinstrasse 30
6004 Luzern

Kontakt


Email: faessler@fastenopfer.ch