Seminar

Ökospiritualität erleben: Hoffnung durch Handeln

 

«Sei du der Wandel, den du dir wünschst für diese Welt.» (Mahatma Gandhi) 

In seinem Werk „Prinzip Nachhaltigkeit“ beschreibt Markus Vogt die grosse Bedeutung, die der Spiritualität für die Ethik ganz allgemein zukommt. Sie helfe, dass die als richtig eingesehenen Wahrheiten nicht nur geglaubt, sondern auch tatsächlich gelebt würden. Jede christliche Spiritualität sei eigentlich Schöpfungsspiritualität, und zeichne sich durch drei Aspekte aus: 1) Sie führe zu Achtsamkeit und Ehrfurcht, 2) zu Masshaltung im Rhythmus der Schöpfung und 3) zu Kreativität in der Würde des Mitschöpferseins. Diese Aspekte eignen sich gut als Kriterien, an denen sich Schöpfungsspiritualität (oder Ökospiritualität) zu messen hat.

Seminar: Hoffnung durch Handeln

Das Seminar führt durch die Schritte der ökologischen Spirale und unterstützt die Teilnehmenden darin, zu ihrem eigenen Engagement für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung zu kommen und Spiritualität und Handeln miteinander zu verbinden. Gast in diesem Seminar ist Gunter Hamburger, ein langjähriger Weggefährte von Joanna Macy, der auch das Grundlagenwerk «Für das Leben! Ohne Warum» übersetzt hat. Alle weiteren Informationen finden Sie auf dem Flyer.

 

JETZT ANMELDEN

 

Buchempfehlungen

Joanna Macy, Molly Brown: «Für das Leben! Ohne Warum»
Joanna Macy, Chris Johnstone: «Hoffnung durch Handeln»

Die Zukunftswerkstatt Wandel bietet Raum für persönliches Forschen und Erfahren. Die KlimaGespräche sind ebenfalls ein Projekt der Zukunftswerkstatt Wandel. 

Wann ?

von Samstag, 02. Oktober 2021 bis Freitag, 08. Oktober 2021

Wo?

Im Zentrum Ranft
Hubel 2
6073 Flüeli-Ranft

Kontakt

Fastenopfer
Daniel Wiederkehr
wiederkehr@fastenopfer.ch
T 041 227 59 48