Rosen und Schokolade am 26. März 2022

Ökumenische Fairtrade-Aktion

Menschen im globalen Süden helfen – Stück für Stück

Auch 2022 wollen wir wieder den Strassenverkauf der Fairtrade-Rosen lancieren. Neu können Sie nebst Rosen auch Schokolade verkaufen. Der Erlöst fliesst in die Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika, wo wir uns gegen Hunger und Armut und für ein Leben in Würde einsetzen.

Schokolade und Rosen sind beide fair produziert und gehandelt.

Ihre Unterstützung mit Jugendlichen, dem Kirchenchor oder weiteren Interessierten ist sehr wertvoll. Mit jeder verkauften Tafel Schokolade oder Rose unterstützen Sie Bäuerinnen und Bauern dabei, genügend Essen und eine Perspektive zu haben, wie zum Beispiel in der Demokratischen Republik Kongo. Dort geraten Gemeinschaften rund um den Abbau von Gold, Kupfer und Kobalt zunehmend unter Druck. Denn der Bergbau und allfällige Giftstoffe in Erde, Luft und Gewässer bedeuten grosse Risiken für die Umwelt und Gesundheit der Menschen. Zusammen mit den Partnerorganisationen unterstützen Fastenopfer und Brot für alle Frauen und Männer darin, ihre von der Verfassung zustehenden Rechte einzufordern.

Nächster Aktionstag: 26. März 2022

An zahlreichen Orten in der Schweiz findet am Samstag, 26. März 2022 der Verkauf von Fairtrade-Rosen und -Schokolade statt. Freiwillige verkaufen Rosen und/ oder Schokolade für 5 Franken zu Gunsten unserer Projekte.

Jeder Verkauf einer Rose und einer Schokolade bereitet gleich vierfach Freude. 

Logo der Aktion © Fastenopfer/ Brot für alle
  1. Weil mit dem Erlös Menschen in den Projekten von Brot für alle, Fastenopfer und Partner sein unterstützt werden, ihr Recht auf Nahrung und ihr Recht auf ein würdiges Leben durchzusetzen. 
  2. Weil Max Havelaar-Rosen und -Schokolade verkauft werden. Die Marke zeichnet mit ihrem Gütesiegel fair produzierte und gehandelte Produkte aus.
  3. Weil jede verschenkte Schokolade und Rose die Empfängerin oder den Empfänger glücklich macht.
  4. Weil mit jeder echten Rose auch ein Gutschein für eine virtuelle Rose mitkommt. Diese kann über die App «Give a Rose» mit einer Grussbotschaft an die Liebsten verschickt werden – und noch mehr Freude verbreiten (Infos zur App siehe unten).

Das Anmeldeformular für den nächsten Aktionstag wird im Herbst 2021 hier aufgeschaltet.

Spenden mit der App «Give a Rose»

Mit der App «Give a Rose» kann man eine Rose oder einen ganzen Rosenstrauss erwerben, mit einer Widmung versehen und teilen.

Zur Genesung, zum Geburtstag, zu Weihnachten, zur bestandenen Prüfung oder weil man sich gerade nicht sehen kann: Zeigen Sie Ihren Liebsten, dass Sie an sie denken. Mit der App «Give a rose» können Sie digitale Blumen mit einer lieben Grussbotschaft verschicken. Der Erlös kommt Bäuerinnen und Bauern in Guatemala zugute. Und die Blumen sind – so gesehen – erst noch ganzjährig am Blühen. 

Es würde uns freuen, wenn Sie in Ihrer Pfarrei oder Kirchgemeinde auf diese Möglichkeit hinweisen – auf Ihrer Webseite oder wo es sich in Ihren Räumlichkeiten anbietet:

Jetzt aufs Smartphone laden:

 

Bei Fragen hilft Ihnen Claudia Auerswald und das Team der Aktion «Fairtrade-Rosen und -Schokolade» gerne weiter:

 041 227 59 70

Claudia-Auerswald-216x300

Wir bedanken uns bei COOP für die Unterstützung bei der Aktion.