Ökospiritualität

Ökospiritualität zeigt Wege auf, mit denen wir das Trennende, das unsere heutige Zeit und all die damit verbundenen Probleme kennzeichnet, überwinden können und wieder lernen, aus der Verbindung heraus zu fühlen, zu denken und zu handeln.

Klimawandel, Ausbeutung natürlicher und menschlicher Ressourcen, zunehmende Ungleichheit: Die meisten Probleme unserer Zeit sind Ausdruck einer Welt, in der Menschen die Verbindung zu sich selber, zu ihren Nächsten, ihrer Umwelt und einer universellen/göttlichen Kraft verloren haben.

Ökospiritualität lädt uns dazu ein, diese Trennungen zu überwinden, indem wir den Zustand der Welt nicht weiter verleugnen oder verdrängen, sondern uns diesem Wissen und dem damit verbundenen Schmerz komplett stellen. Erst wenn wir uns mit Kopf und Herz bewusstwerden, dass wir ein Teil dieser Welt sind und damit auch mit all dem Leid, das ihr angetan wird, verbunden sind, kann die notwendige innere Kraft für eine neue Art des Denkens und des Handelns entstehen.

Im Rahmen von Seminaren und Workshops zur Ökospiritualität schafft Fastenaktion Räume, in denen wir lernen, uns wieder zu verbinden – mit uns selbst, unseren Mitmenschen, allen anderen Wesen und unserer Erde. Diese Erfahrung lässt uns die Verantwortung übernehmen, für uns selbst und für das, was in der Welt geschieht.

Bei Interesse an Workshops oder Referaten zum Thema Ökospiritualität,
wenden Sie sich gerne an Daniel Wiederkehr. 

+41 41 227 59 48